News

Besuch der Baustelle der Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig
19.06.2015


An der Mosel bei Zeltingen-Rachtig entsteht zurzeit eine der größten Brücken Deutschlands. Unser Büro ist mit der Tragwerksplanung des Überbaus der ca. 1.700 m langen Brücke beauftragt. Und so war, nachdem der 80 m hohe Hilfspylon (mit dessen Hilfe der Stahlüberbau im Taktschiebeverfahren verschoben wird) aufgerichtet ist, die Hochmoselbrücke Ziel unserer diesjährigen Bürofahrt.

Herr Hagedorn, der Projektleiter der ausführenden Stahlbaufirma Eiffel, führte uns über die Baustelle und den Vormontageplatz am Widerlager Hunsrück, den sogenannten Taktkeller. Hier werden die aus den Werken Hannover und Lauterburg transportierten Bauteile zu 15-25 m langen Brückenschüssen zusammengefügt, danach in einer eigens errichteten fahrbaren Korrosionsschutzhalle mit dem Korrosionsschutz versehen und anschließend auf der Verschubbahn hinter dem Widerlager mittels hydraulischer Pressen auf die nacheinander entstehenden Brückenpfeiler in die endgültige Lage verschoben. Insgesamt wird es 13 Verschubphasen geben, wir waren bei Verschubphase 3 dabei, die inzwischen abgeschlossen ist. 2018 soll die Brücke eröffnet werden.

Zuvor besuchten wir im Saarland die Völklinger Hütte: 1873 als Eisenwerk gegründet, später eines der größten Stahlwerke Deutschlands, 1986 stillgelegt und unter Denkmalschutz gestellt. Die Anlagen zur Roheisenerzeugung, wie die Hochöfen, wurden 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.  




mehr

Top