News

Einschub des Stahlüberbaus der neuen Straßenbrücke über den Oder-Spree-Kanal
03.09.2014


Am 2. September erfolgte der Einschub des Stahlüberbaus der neuen Brücke, die im Zuge der B112 für die Ortsumgehung Brieskow-Finkenherd (bei Frankfurt/Oder) über den Oder-Spree-Kanal gebaut wird.

Die Stahlkonstruktion des Überbaus wurde im Werk vorgefertigt, in einzelnen Montageschüssen zur Baustelle transportiert, auf dem Vormontageplatz zusammengeschweißt, umgestapelt, durch Kamags (SPMT) übernommen und in Richtung des nördlichen Widerlagers gefahren, dort auf Verschublagern, die auf der Auflagerbank montiert sind, abgesetzt und verschoben. Nachdem der Überbau (Stützweite: 74 m) 24 m über den Verschublagern auskragte, wurde die Spitze des Überbaus durch einen Kran, der neben dem südlichen Widerlager aufgebaut war, übernommen und der Überbau in seine Solllage weitergeschoben.

Herr Dr. Klähne ist bei diesem Projekt mit der bautechnischen Prüfung des Stahlüberbaus beauftragt.




Top