News

Inbetriebnahme des ESTW Frankfurter Allee und des neuen Ringbahnsteigs im Bahnhof Berlin-Ostkreuz
16.04.2012


Seit Betriebsbeginn heute Morgen rollt der Ringbahnverkehr durch die neue Bahnhofshalle am Ostkreuz. Die erste Bahn der Linie 41 in Richtung Treptower Park hielt 04:02 Uhr an dem neuen Ringbahnsteig. Am Vormittag wurden der Ringbahnsteig und das Elektronische Stellwerk (ESTW) Frankfurter Allee dann auch offiziell mit einer Feier in Betrieb genommen. Damit ist laut DB ein Meilenstein bei der Grunderneuerung und dem Umbau des wichtigsten Berliner Nahverkehrsknotens geschafft. Die neue Ringbahnhalle ist 132 Meter lang und 15 Meter hoch.

Neben Ingulf Leuschel, dem Bevollmächtigten der DB AG-Konzernleitung für das Land Berlin (2. v. l.) vollzog der Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller (1. v. l.) die symbolische Inbetriebnahme, gemeinsam schnitten sie die „Ostkreuz“-Torte an.

Klähne Ingenieure waren durch die Prüfung der Signalanlagen und weiterer Bauwerke des Elektronischen Stellwerks, das nun den S-Bahnverkehr auf dem Ostring steuert, an dem Projekt beteiligt.

Im Zuge der Gesamtmaßnahme Grunderneuerung und Umbau Bahnhof Ostkreuz wurde auch die Kynaststraße samt Brücke nach Osten verschoben, die vorhandene Straßenüberführung wurde zurückgebaut und durch eine neue Brücke ersetzt. Unser Büro übernahm dabei die Ausführungsplanung.


mehr

Top