News

Ersatzneubau der Brücke im Zuge der B 96 über die DB-Anlagen bei Dannenwalde - Verschub des Überbaus über die Bahngleise
12.10.2016


Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg plant im Zuge der Bundesstraße 96 den Neubau der Brücke über die Bahnstrecke der DB Netz AG bei Dannenwalde, da die Standsicherheit des Bestandsbauwerkes gefährdet war. Der Ersatzneubau, eine einfeldrige Stabbogenbrücke, wird seit Juni 2015 unmittelbar neben dem vorhandenen Bauwerk errichtet.

Der Überbau ist als einfeldrige Stabbogenbrücke aus Stahl mit einer Fahrbahntafel in Stahlverbundbauweise mit einer Stützweite von 59,18 m konzipiert. Der Abstand zwischen den Bogenachsen beträgt 15,45 m. Die Überbaubreite zwischen den Geländern beträgt 13,35 m. In Längsrichtung der Brücke sind die Bögen aufgrund der Schrägstellung der Widerlager versetzt. Der Bogenstich zwischen der Bogenachse und der Achse des Versteifungsträgers beträgt 9,60 m.

Der Zusammenbau des stählernen Überbaus erfolgte in überhöhter Lage von 3,50 m. Aus dieser Lage wurde der Überbau am 10. und 11. Oktober 2016 auf zwei Verschubbahnen eingeschoben und nach Auskragung von ca. 26 m mit Hilfe eines 1.400-Tonnen-Kranes in seine Endlage gebracht.




Top