Grünbrücke über BAB A13 bei Teupitz

Grünbrücken werden zunehmend errichtet, um Wildtieren das Überwinden stark frequentierter Verkehrswege zu erleichtern und sie verbinden die Lebensräume des Wildes, die durch Autobahnen und Bahnstrecken zerschnitten werden.

Der Neubau der Grünbrücke über die A 13 wurde als 1-feldriges Rahmenbauwerk in Stahlverbundbauweise mit Verbundfertigteilen (VFT) ausgeführt. Die lichte Stützweite beträgt 46 m. Die Kastenwiderlager sind auf Ortbetonpfählen tief gegründet. Die Unterbauten wurden massiv in Beton ausgeführt, die Irritationsschutzwand mit Stahlbetonfertigteilen. Der Bau erfolgte mittels Kranmontage.

Besonderheiten:
Die ca. 43 m langen VFT-Träger wurden bei minimalen Einschränkungen des Verkehrs auf der A 13 eingehoben, es gab lediglich kurzzeitige Vollsperrungen in der Nacht. Die Montage erfolgte ohne Traggerüst.

 

 

Leistung

§§ 42, 49 HOAI je Lph 4, 5

Beteiligte

Bauherr:
Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Bauausführung:
BATEG Ingenieurbau GmbH

Ausführungsplanung:
Klähne Ingenieure GmbH

 

 

Bauwerksdaten

Baujahr:
2010 - 2011

Baukosten:
ca. 7 Mio. Euro

Breite: 66,80 m
Nutzbreite: 50 m
Länge: 48 m

Baustoffe
Ortbetonbohrpfähle: C30/37
Rahmenstiele/Flügel: C30/37
Überbauerg./Rahmenecke: C35/45
Kappen: C25/30
Überbau Fertigteile: C45/55