Instandsetzung Wasserturm im Naturpark Südgelände, Berlin

Bei dem Wasserturm handelt es sich um eine genietete Stahlkonstruktion, bestehend aus einem Kugelwasserbehälter auf 5 Stahlpfosten mit in 3 Ebenen biegesteif angeschlossenen horizontalen Stahlriegeln.

Der Kugelbehälter hat ein Fassungsvolumen von 400 m3 und einen Durchmesser von 9 m. Die nach innen offenen kastenförmigen Stützen und Riegel bilden zusammen eine räumliche rahmenartige Tragstruktur (räumliches Vierendeelsystem). Der Wasserturm ist auf einem Stahlbetonfundament gegründet.

Der unter Denkmalschutz stehende Turm wurde 1927 als Wasserreservoir auf dem damaligen, seit den 50er Jahren nicht mehr genutzten, Tempelhofer Rangierbahnhof errichtet. 2007, 2013 und 2014 wurde er partiell saniert, nun wird er instandgesetzt, entrostet und neu beschichtet. Seine Tragfähigkeit (Stand der Erbauungszeit) wird wiederhergestellt.

Leistung

Bautechnische Prüfung

Beteiligte

Auftraggeber/Bauherr:
Grün Berlin GmbH

Bauwerksdaten

Baujahr:
2016 - 2017

Turmhöhe: 50 m
Durchmesser Fundament: ca. 11 m

Weitere Projekte