Ku’Damm Karree Berlin - Refurbishment und Umbau des Büro-, Geschäfts- und Parkhauses

Das Ku’Damm Karree ist ein Gebäudekomplex, der 1974 nach den Plänen der Architektin Sigrid Kressmann-Zschach errichtet wurde und von vier Straßen umschlossen wird. Der Eigentümer beabsichtigt den Umbau und die Sanierung einzelner Gebäude, so dass der Komplex in das sogenannte „Fürst“-Quartier umgewandelt wird. Der von dem Berliner Architekturbüro Kleihues + Kleihues geplante Um- bzw. Neubau wird in zwei Bauabschnitten umgesetzt. Der erste Bauabschnitt umfasst die Umnutzung des ehemaligen Parkhauses in Büroflächen, Ausstellungsflächen, Parkflächen sowie Fahrradstellplätzen. Der zweite Bauabschnitt sieht neben der Erneuerung der Fassade des bestehenden Bürohochhauses die Modernisierung des Bestands sowie die Neuplanung eines Theaters und eines Hotels vor. Der erste Bauabschnitt wurde im Juni 2020 fertiggestellt, das gesamte, rund 100.000 Quadratmeter große „Fürst“-Quartier soll 2023 komplett sein.

Dr. Thomas Klähne wurde zunächst mit der bautechnischen Prüfung des Bauteils 6 (1. Bauabschnitt) beauftragt. Das Gebäude verfügt über zwei Untergeschosse und zehn oberirdische Geschosse in Stahlbeton-Skelettbauweise und weist einen Bruttorauminhalt von über 153.000 m³ aus. Das ursprünglich als reines Parkhaus genutzte Gebäude wird zum Teil zu einem Bürohaus umgenutzt, die Zahl der Autostellplätze wird von 1.050 auf ca. 800 reduziert.

Im Rahmen des zweiten Bauabschnitts wurde Dr. Klähne mit der bautechnischen Prüfung der Bauteile 4 (Hochhaus, Aufstockung in Stahlverbundbauweise, Umbau in Stahlbauweise), 5 (Sockel Hochhaus, teilweiser Neubau in Stahlverbundbauweise, teilweiser Umbau in Stahlbauweise) sowie 8 (Untergeschosse unter den Bauteilen 4 und 5, Umbau des Stahlbetonbestandes) beauftragt. Die Bauteile 1, 2, 3 (Theater, Handel, Büro) und 7 (Hotel) in Massivbauweise werden durch Prof. Dipl.-Ing. Frank Prietz bautechnisch geprüft.

Bildrechte Illustration: Kleihues + Kleihues

Beteiligte


Auftraggeber:
Project Lietzenburger Straße
Propco S.á.r.l.
Rue Cents 155
1319 Luxembourg

Generalplaner:
Cells Bauwelt GmbH

Architekten:
Kleihues + Kleihues

Tragwerksplaner:
pb+ Ingenieurgruppe AG

Bautechnische Prüfung:
Dr.-Ing. Thomas Klähne
Prof. Dipl.-Ing. Frank Prietz

Bauwerksdaten


Ausführungszeitraum:
seit 2016

Bruttorauminhalt:
ca. 153.000 m³