Philosophie

Der Beruf des planenden Bauingenieurs ist ein außerordentlich interessanter, da er den Menschen in seiner ganzen Vielfalt fordert: Er gestaltet die materielle und soziale Umwelt mit seinen ingenieurtheoretischen Kenntnissen, seinem individuellen gestalterischen Anspruch und seiner Kommunikationsgabe mit allen am Bau Beteiligten. Er versucht, den richtigen Ausgleich zwischen der Funktionalität, Ästhetik, Wirtschaftlichkeit und Umwelt beim Entwurf und der Ausführung des Bauwerks zu finden. Wichtig ist uns die Freude an unserem Beruf.

Die Leitlinien unserer Arbeit sind:

Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital. Wir motivieren sie durch interessante Projekte, selbständiges Arbeiten, stetige Weiterbildung und leistungsgerechte Bezahlung. Wir bilden ein Team und arbeiten gern zusammen.

Wir identifizieren uns mit der Aufgabenstellung unseres Auftraggebers. Wir suchen unter den wirtschaftlichen, funktionalen und bautechnischen Gesichtspunkten nach optimalen Lösungen. Wir halten Kontakt zu unserem Auftraggeber und beraten ihn.

Wirtschaftlichkeit, Qualität und Termintreue sind für uns keine Worthülsen. Wir haben unsere innerbetrieblichen Prozesse strukturiert und standardisiert. Wir verfügen über modernste Rechentechnik, hocheffiziente Software, innere und äußere Vernetzung, interne Informationsdatenbanken, eigene Programmentwicklungen und eine umfangreiche Bibliothek, um unsere Aufgaben zu erfüllen.

Durch die Bearbeitung verschiedenster baustoffübergreifende Projekte im Brückenbau, im konstruktiven Ingenieurbau und im Hochbau und durch die Tätigkeit in den verschiedenen Leistungsphasen hat sich ein breiter Erfahrungshorizont herausgebildet. Damit garantieren wir eine praxisbezogene Planung.

Wir legen großen Wert auf die Übersichtlichkeit unserer Zeichnungen und Transparenz unserer Standsicherheitsnachweise und technischer Dokumentationen. Dadurch versetzen wir unsere Auftraggeber in die Lage, schnell die gewünschten Informationen zu erhalten.

Management

Geschäftsführender Gesellschafter
Dr.-Ing. Thomas Klähne

Büroleiter
Dipl.-Ing. Thomas Abel

 

Geschichte

Unsere Firmengeschichte spiegelt unseren Wunsch, als Bauingenieure in der Gesellschaft schaffend tätig zu sein, aber auch die Schwierigkeiten, die mit konjunkturellen Einbrüchen sowie persönlichen Schicksalen und Entscheidungen einhergehen.

2019

Auszeichnung

Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis:
Auszeichnung für die Kienlesbergbrücke in Ulm

2018

Umfirmierung

in KLÄHNE BUNG Beratende Ingenieure im Bauwesen GmbH

2017

Partnerschaft

mit BUNG GmbH, Heidelberg

2011

Hochmoselübergang

Beginn der Planungsarbeiten für SEH Engineering GmbH (ehemals Eiffel Deutschland Stahltechnologie GmbH)

2010

Auszeichnung

Ingenieurbau-Preis: Auszeichnung für die Lange Brücke Potsdam

2008

Umfirmierung

in Klähne Beratende Ingenieure im Bauwesen GmbH

2007

Anerkennung

von Dr.-Ing. Th. Klähne zum Prüfingenieur für Standsicherheit

2005

Aufgabe der Geschäftsführung

von Dipl.-Ing. Frank Bauchspieß

2001

Anerkennung

von Dr.-Ing. Th. Klähne zum Sachverständigen für Eisenbahnbau beim Eisenbahn-Bundesamt

1999

Umfirmierung

in Klähne & Bauchspieß Beratende Ingenieure im Bauwesen GmbH; Ausbau der Firma zum Ingenieurbüro für Planung und Prüfung im Bauwesen

1997

Berliner Hauptbahnhof

Bautechnische Prüfung des Berliner Hauptbahnhofs bis 2005 im Auftrag der Arge Prüfingenieure Haensel-Albrecht (später Albrecht-Stucke)

1996

Gründung des Büros

unter dem Namen HRA Beratende Ingenieure im Bauwesen GmbH als Prüfingenieurbüro durch Dr.-Ing. J. Haensel, Dr.-Ing. J. Kina und Dr.-Ing. Th. Klähne